BGT038 – Ein Fest für Odin

Was macht man so den ganzen Tag als Wikinger. Mag man Hollywood glauben, fährt man jede Woche mit 300 Langbooten nach England und Brandschatzt was das Zeug hält.

Das es etwas mehr gibt, hat Uwe Rosenberg mit diesem jungen Klassiker gezeigt. 64 Aktionsmöglichkeiten bieten genug Abwechslung, um die eigenen Meeple variabel einzusetzen.
Da wird gefischt, gejagt, gehandelt und wenn noch Zeit ist, dann sitzt man halt doch im Boot Richtung England.

Ein Fest für Odin ist im besten Sinne ein klassisches Worker-Placement, mit ein paar kleinen Kritikpunkten.

Alex, Dennis und Dirk sprechen in unserem BGG Top 100 Format über diesen Brecher mit erstaunlich leichter Zugänglichkeit.

Dirk führt uns durch die Folge.

Viel Spaß und gut Brett!


Shownotes

Feedback

Von Daniel via Mail:

Ich möchte als Feedback für einen wichtigen Tech-Tree Vertreter melden: Clash of Cultures: Monumental Edition

Von Ornament Games:

Zur 4X-Folge: Fanden die Folge gut, da sie fachlicher ist als sonst, hätte ihnen noch mehr ins Detail gehen können. Gerne mehr davon.

Intro-Frage: Lieblings Wikinger Film/Serie

  • Alex: Film: Walhalla Rising
  • Dennis: Wickie und die starken Männer
  • Dirk: How to Train Your Dragon

Thema der Woche

  • Ein Fest für Odin
  • Jahr: 2016
  • Publisher: Feuerland
  • Autor:innen: Uwe Rosenberg
  • Grafik: Dennis Lohausen
  • Spielende: 1-4
  • Spielzeit: 30-120 Minuten
  • BGG Rating: 8,2
  • Alter: 12+
  • Komplexität: 3,85/5
  • BGG Top 100 Platz: 22

Regelübersicht

  • Worker-Placement wie es im Buche steht
  • Blockieren von Aktionen
  • Mehr Wikinger (=Arbeiter) führen nicht zwingen stärkere Aktionen, sondern Variante aus
  • Einfache Grundregeln
  • Eine Vielzahl (64) von Optionen
  • Puzzle-Mechanik ein sehr wesentlicher Teil
  • Aufwerten von Puzzle-Teilen
  • Rohstoffe
  • Wikinger ernähren (oder Minuspunkte)
  • Minuspunkte zu puzzeln
  • 5-6-7 Runden möglich

Was gefällt uns an dem Spiel?

  • Einfache Regeln
  • Regeln sehr gut geschrieben, Tipps für das Erklären der Regeln
  • Komplexität liegt in der Vielzahl der Optionen
  • Thematisch sehr verankert
  • Wenig Downtime durch Puzzle-Element
  • Belohnend und nie wirklich zu wenig Ressourcen

Was gefällt uns nicht an dem Spiel?

  • Vorteil von Inseln hat sich uns noch nicht erschlossen
  • Minuspunkte setzen Spielende unter Stress

Erweiterungen und Promos

Alternativen?

Outro-Frage: Der Urlaub steht an, welches Spiel wird als nächstes gelernt?

Verabschiedung

Von Dirk

Lorem ipsum is placeholder text commonly used in the graphic, print, and publishing industries for previewing layouts and visual mockups.