BGT044 – Interview Nanolith

Es ist wieder Zeit für Gäste und diesmal haben wir uns die Menschen hinter einer aktuell sehr erfolgreichen Kickstarter Kampagne eingeladen: Woodpecker Games mit ihrem ambitionierten Projekt Nanolith.

Nanolith zeichnet sich vor allem durch eine dichte und immersive Geschichte aus. Die Charaktere spielen eine zentrale Rolle und die Mechaniken nehmen sich dabei soweit zurück, dass ein zügiges, aber sehr taktisches Spielgefühl aufkommt – so zumindest das Versprechen.

Olli und Dirk sprechen mit Fabian, Marc und Max von Woodpecker vor allem über die Entwicklung der Story, was Open-World für sie bedeutet und welche Vision sie mit Nanolith verfolgen. In jedem Fall spürt man die Leidenschaft, mit der dieses Spiel entwickelt wurde durch und durch.

Dirk führt uns durch die Folge.

Viel Spaß und gut Brett!

Shownotes

Feedback

Gab es diesmal keins.

Intro-Frage: Was ist Eure coolste Final Fantasy Erinnerung?

Hier ist keine Zusammenfassung möglich… Da müsst ihr schon selber reinhören 😉

Gäste!

  • Fabian, Maximilian und Marc
  • Von Woodpecker Games
  • Vorstellung
  • Warum Brettspiele?
  • Wie war dein Weg zum Brettspieler?
  • Aktuelle Top 3?
  • Spielerfarbe?

Interview

  • Kickstarter Kampagne zu Nanolith
  • Elevator Pitch zu Nanolith

Fragen

  • Begriffsklärung: Was ist Open-World?
  • Warum kein (stärkerer) Manga-Look?
  • Open-World ist schwierig (sogar in Videospielen) – wie habt ihr euch diesem Ansatz genähert?
  • Warum ab 16?
  • Es gab ja ungefähr vor nem Jahr schon mal ne Kampagne die Ihr dann abgebrochen habt – was ist da falsch gelaufen?
  • Und wie habt ihr dann diese (sehr erfolgreiche) Kampagne vorbereitet? Was habt Ihr angepasst? Neue Leute mit ins Boot geholt (Stefan Godot)?
  • Kampagne läuft sehr lange – schwierig Leute bei der Stange zu halten – Prolog innerhalb der Kampagne – erzählt da doch mal ein bisschen was drüber.
  • Wie spielt es sich mit weniger als 4 Spielenden? Insbesondere als Solo-Spiel?
  • Commander Ikari und Ada sind Referenzen, die mir direkt aufgefallen sind. Wie viel mehr erwartet uns da noch?
  • Acryl Standees statt Miniaturen – was hat die Entscheidung beeinflusst?
  • Wo ist die meiste Arbeit bei der Spielentwicklung reingeflossen?
  • Ist eine Retail Version geplant?

Fragen aus der Community

  • Patrick: Wieviel Zeit habt Ihr gebraucht um die Kampagne vorzubereiten und wie lange arbeitet Ihr insgesamt schon an Nanolith?
  • CptCalamari: Wie ist der Wiederspielwert? Lohnt es sich das Ganze ein zweites Mal durch zu spielen (gerade durch die Escape Anteile)?
  • Michi (Brett&Spiel): Wie ist Nanolith entstanden? Wieviel hat das aktuelle Spiel noch mit der ursprünglichen Idee zu tun?
  • Chris L.: Hat das Video von Meeple King gesehen und da hieß es das Spiel sei so mittelschwer. Kann der Schwierigkeitsgrad angepasst werden?
  • Eike (Midhalla): Was sind die Lieblingsspiele der Designer und inwieweit haben sie die Entwicklung von Nanolith beeinflusst?
  • Dennis: Wie seid ihr auf die Idee mit den Booster der Mitspielenden gekommen?

Outro-Frage: Wo geht die BGT hin?

  • Am Ende durften unsere Gäste uns eine Frage stellen.

Verabschiedung