BGT036 – Dune: Imperium

Dune, auch bekannt als Arrakis, ein unwirtlicher Wüstenplanet, eine von zahllosen Welten in dem unermesslichen Imperium der Menschheit. Heimat der Fremen und riesiger Sandwürmer, die die Wüstenmeere von Arrakis durchkreuzen. Eine Welt, deren Bedeutung so nichtig scheint – und doch ist Dune und seine Kontrolle wichtiger für das Reich der Menschen als jede andere Welt. Alles dank eine Substanz, die es im Universum nur hier zu finden gibt – die Spice-Melange. Spice ermöglicht die Menschheit zu interplanetarer Raumfahrt und ist Grundlage für die Reichtümer der großen Häuser. Wer das Spice kontrolliert, kontrolliert am Ende das Universum.

Dune: Imperium bringt uns als Spielende nach Dune und lässt uns um die Vorherrschaft über den Wüstenplanet und damit das Spice ringen. Ein Deck-Builder mit Worker-Placement (oder umgekehrt) hat seiner Erscheinung 2020 viel Begeisterung ausgelöst und ist nun sogar zum Kennerspiel 2022 nominiert.

Ob auch uns das Spiel so begeistert und was uns daran fasziniert – oder auch stört – diskutieren heute Olli und Dirk.

Dirk führt uns durch die Folge.

Viel Spaß und gut Brett!


Shownotes

Feedback

  • Scythe 4X? – Ein klares Nein!

Intro-Frage: Unser Tipp für das Kennerspiel 2022

  • Olli: Glaubt es wird nicht Dune, sondern Living Forest
  • Dirk: Hofft, dass es nicht Dune nur wegen der IP wird

Thema der Woche

  • Dune: Imperium
  • Jahr: 2020
  • Publisher: Dire Wolf
  • Autor:innen: Paul Dennen
  • Grafik: Clay Brooks, Raul Ramos, Nate Storm
  • Spielende: 1-4
  • Spielzeit: 60-120 Minuten
  • BGG Rating: 8,3
  • Alter: 14+
  • Komplexität: 3,00/5
  • BGG Top 100 Platz: 16

Regelübersicht

  • Deck Builder mit Worker Placement
  • Worker Placement mit Deck Builder
  • Kleines Deck
  • Nur 2 Worker (maximal 3)
  • 10 Siegpunkte bzw. 10 Runden
  • Direkter Konflikt am Rundenende
  • (thematische) Resourcen – Spice, Wasser, Solaris – müssen für unterschiedliche Aktionen genutzt werden
  • Aktionfelder benötigen passende Symbole auf den Karten
  • Einflussleisten bei unterschiedlichen Fraktionen
  • Karten kaufen mit Einfluss
  • Intrigenkarten fügen eine Glückselement hinzu

Was gefällt uns an dem Spiel?

  • Regeln sind sehr zugänglich
  • Sehr klare Optik und uns gefällt es sehr
  • Konfliktelement bringt eine spannende (und recht einzigartige) Komponente in das Genre
  • Deckbau sehr wesentlich durch die benötigten Symbole
  • Karten haben unterschiedliche Effekte, abwägen für was die Karten gespielt werden sehr wichtig
  • Winslaying möglich
  • Gute Dramaturgie im Spielverlauf
  • In allen Besetzungen ein gutes Spiel
  • App-Unterstützung im Solo-Modus sehr gut

Was gefällt uns nicht an dem Spiel?

  • Kartenauslage verändert sich sehr wenig – lässt sich leicht durch eine Hausregel korrigieren
  • Thema am Ende dann doch austauschbar, es kommt zumindest mal keine Dune Stimmung auf
  • Filmlizenz, aber wenigstens keine Movie-Stills, sondern Illustrationen

Erweiterungen und Promos

Alternativen?

Outro-Frage: Sci-Fi Empfehlung? (Buch/Film/Comic)

Verabschiedung