BGT022 – Terra Mystica & Gaia Project

Wenn die Ameri-Style Fans Pause haben, können wir die Euro Schwergewichte aus der BGG Top 100 auffahren. Und da wir besonders viel eurolastiges aufholen mussten, haben wir uns direkt zwei…na ja…eins…oder doch zwei Spiele vorgenommen.

Mit Terra Mystica und Gaia Project besprechen wir heute zwei Spiele die ähnlicher nicht sein könnten. Aber doch ihre Unterschiede haben.

Welches für euch das richtige ist, oder ob man direkt beide braucht, hört ihr in dieser Folge. Außerdem klären Patrick, Dirk und Dennis noch welches Reboot ihr gucken könnt, oder besser lassen solltet.

Dirk führt uns durch die Folge.

Viel Spaß und gut Brett!


Shownotes

Feedback

  • Lucas hat uns geschrieben, dass im Original-Siedler tatsächlich Jute-Beutel dabei waren.
  • @fishmaq empfiehlt Dune Imperium Solo und Fun Fact: „So, You’ve been Eaten“ kann man die Automa gegeneinander spielen lassen
  • @justus__jasper empfiehlt Gaia Project und unter dem Roll Player Post gibt es noch einige weitere Empfehlungen

Intro-Frage: Reboot von einem Franchise hat besser gefallen als das Original?

Thema der Woche

  • Terra Mystica
  • Jahr: 2012
  • Publisher: Feuerland Spiele
  • Autor:innen: Jens Drögemüller, Helge Ostertag
  • Grafik: Dennis Lohausen
  • Spielende: 2-5
  • Spielzeit: 60-150 Minuten
  • BGG Rating: 8,1
  • Alter: 12+
  • Komplexität: 3,97/5
  • BGG Top 100 Platz: 21

und

  • Gaia Project
  • Jahr: 2017
  • Publisher: Feuerland Spiele
  • Autor:innen: Jens Drögemüller, Helge Ostertag
  • Grafik: Dennis Lohausen
  • Spielende: 1-4
  • Spielzeit: 60-150 Minuten
  • BGG Rating: 8,5
  • Alter: 12+
  • Komplexität: 4,37/5
  • BGG Top 100 Platz: 7

Trivia

  • Einer der Gründe warum es den Feuerland-Verlag gibt
  • Wir vermuten, dass Gaia Project leider Magnastorm das Wasser abgegraben hat

Regelübersicht

  • Ausschließlich offene Informationen
  • Variabler Spielaufbau, keine Glückselemente während des Spiels
  • Variable Fähigkeiten und Startbedingungen für die Spielenden durch die unterschiedlichen Fraktionen
  • Eine Art Area-Control, ohne direkten Konflikt
  • Hohe Interaktion der Spielenden durch wesentliche Boni bei Nachbarschaft
  • Spiel läuft über 6 Runden mit Punkte nach jeder Runde und bei Spielende
  • Aufstieg auf Technologie- / Kultleisten für Siegpunkte und andere Boni
  • Errichten von Gebäuden mit Rohstoffen
  • Machtkreislauf aus herausstechender Mechanismus

Was gefällt uns an dem Spiel?

  • Sehr strategisch und planbar
  • Machtkreislauf als sehr speziellen Mechanismus
  • Sehr elegante und nachvollziehbare Mechaniken
  • Ein Sieg fühlt sich sehr belohnend an
  • Indirekter Konflikt und ungewöhnliche Spieleraktion für ein so strategisches Spiel

Was gefällt uns nicht an dem Spiel?

  • Optik von Terra Mystica etwas altbackend
  • Schwerer Einstieg
  • Kein Aufholmechanismus
  • Deutliche Unterschiede zwischen unterschiedlichen Niveaus der Spielenden
  • Schwer anderen Tipps zu geben (zum Lernen während der Partie)

Erweiterungen und Promos

Alternativen?

Outro-Frage: Welches Spiel mögen wir gerne, verlieren es aber in der Regel?

Verabschiedung